Fast ein Vierteljahrhundert ist es her, dass mein erstes Buch „Maximale Kundenorientierung“ in der Reihe der WirtschaftsWoche erschienen ist. Dieser Tage hat mein neuestes Werk „Letzter Aufruf Kundenorientierung“ die Druckerei verlassen und kann jetzt offline und online bestellt werden. Das neue Buch enthält zahlreiche Elemente, die für sich genommen innovativ und hochinteressant sind. Es finden sich zahlreiche Gedanken wieder, die den Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Aufgabe „für den Kunden da zu sein“ hilfreiche Anregungen geben werden.

Eine ganz neue Sichtweise auf die Kundenorientierung eines Unternehmens wird aber erst dadurch erreicht, indem die Themen Mensch, Verhaltensökonomie und agile Methoden verknüpft wurden. Noch bewegen sich viele dieser Einzelthemen als scheinbar lose Elemente im Raum der Kundenorientierung. Mein Buch bietet einen ersten zusammenhängenden Rahmen hierfür. Allein das Verständnis über die Verhaltensweisen von Menschen oder die Bedeutung von Wertschätzung und Vertrauen im Umgang mit Kunden wird vielen Unternehmen helfen, ihre Kundenorientierung nachhaltig zu verbessern.

Christian Gündling: Letzter Aufruf Kundenorientierung: Vom Sinn zum Gewinn – warum in einer digitalisierten Welt nur echte Kundenorientierung zu Gewinn führen wird; Springer Gabler; Auflage: 1. Aufl. 2018; ISBN-10: 3658217723.

Ich gestehe vorab, dass viele Inhalte nicht unbedingt auf den Zuspruch jedes Marketers stoßen werden. Das war auch nicht meine Absicht. Der Verlag hat das in dem Werbetext sehr schön beschrieben: Dieses Buch provoziert und fordert zum Nachdenken, Vordenken und Handeln heraus. Der Autor rüttelt wach und zeigt, wie der Kunde wieder konsequent als Ausgangspunkt und Ziel des unternehmerischen Erfolgs in den Fokus gerückt werden kann. Gündling schafft zunächst einen klaren Blick auf die Veränderungen von Märkten und Branchen resultierend aus der Digitalen Transformation, Robotik, sowie Big Data. Pessimisten werden ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt finden; sie werden auch lesen, dass das klassische Marketing keine Antworten auf diese neuen Herausforderungen hat und auch die Customer Journey eine Reise ohne Rückkehr ist. Optimisten lesen weiter und werden Lösungen in einer neuen und zeitgemäß definierten Kundenorientierung finden – unter Einbeziehung der Erkenntnisse der Verhaltensökonomie. Sie werden ein verändertes Verständnis für den Begriff „Qualität“ entwickeln sowie ein praktikables Konzept der Kundenerfahrung entdecken. Anschließend widmet sich der Autor der konkreten Umsetzung. Kundenorientierung ist zunächst einmal Menschenorientierung. Deshalb nehmen Themen wie Wertschätzung, Angst und Vertrauen einen großen Platz ein. Daraus ergeben sich zahlreiche Ansatzpunkte, wie Sie Ihrem Kunden wieder Orientierung geben und Bindung neu herstellen können. Nutzen Sie dieses Buch als Fundament für einen neuen und starken Fokus im Marketing und stellen Sie sich öfter mal die ehrliche Frage: „Macht das wirklich für den Kunden Sinn?“

Unterstützt haben mich bei dem Buch echte Macher, teilweise Hidden Champions verschiedenster Branchen: Tina Voß, mehrmalige Unternehmerin des Jahres hat das Vorwort geschrieben, Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter eines der größten Glasveredlers Europas, den Epilog. Lorenz Hansen, geschäftsführender Gesellschafter der Gundlach-Group und Felicia Ullrich, Geschäftsführende Gesellschafterin u-form Testsysteme GmbH & Co. KG berichten darüber wie sie mit Kundenorientierung ihre Unternehmen wachgerüttelt haben und ganz neue Ausrichtungen gefunden haben.

Das Buch kann als Hardcover u.a. bei amazon, als E-Book direkt bei Springer bestellt werden. Über Kritik, Hinweise , Tipps und Zustimmung freue ich mich jederzeit.