Die Mitarbeiter wissen, warum sie nicht produktiv sind. Die Studie[1] ‚The Workforce View in Europe 2018‘ für die knapp 10.000 Arbeitnehmer in acht europäischen Ländern befragt wurden, hat es ans Licht gebracht: Für fast jeden fünften liegen die Ursachen in ineffizienten Systemen und Prozessen, noch einmal 15 % nennen langsame und ineffiziente Technologien.

Was können Sie dagegen tun? Überprüfen Sie im ersten Schritt Ihre Systeme und Prozesse aus der Sicht des Kunden. Nur, wenn der Prozess zu einer positiven Kundenerfahrung beitragen kann, ist er sinnvoll. Erst im zweiten Schritt überprüfen Sie die Prozesse, die zu einer positiven Kundenerfahrung beitragen können, aus der Sicht des Mitarbeiters: Sind die Prozesse auch aus Mitarbeiter- und Unternehmenssicht angenehm und effizient?

Nur Systeme und Prozesse, die eine positive Kundenerfahrung bewirken und aus Mitarbeiter- wie Unternehmenssicht angenehm und effizient sind, sind sinnvoll. Alle anderen Systeme und Prozesse gehören eliminiert oder müssen, falls notwendige Aufgaben erfüllt werden, so umgestaltet werden, dass die beiden genannten Bedingungen erfüllt werden.
Übrigens bietet nur bei jedem vierten befragten Mitarbeiter der Arbeitsplatz alles, um durchgehend hoch produktiv zu arbeiten.


[1] o, V. 2018. “The Workforce View in Europe 2018.” de-adp: 1–32. https://www.de-adp.com/assets/vfs/Domain-3/Workforce-View-2018/DE/ADP-Workforce-View-in-Europe-2018.pdf (April 25, 2018).